Tschüss 2015

Das Jahr 2015, welch ein wundervolles Jahr. Ich habe so viele schöne und  unvergessliche Geschichten erlebt. Das Jahr werde ich glatt vermissen. Auch viel Spannendes ist passiert und die vielen lieben Dampfer und Dampf-Blogger, denen ich begegnen durfte, haben dieses Jahr ungemein bereichert. Es hat mir Spaß mit euch gemacht und dafür möchte ich mich bedanken.

Das Jahr stand ganz im Zeichen des Bunkerns. Mein Augenmerk galt dabei mehr den Nikotinbasen, als den Geräten. Dennoch hat auch hier ein wenig Dampfkram Einzug gehalten, wovon etwas allerdings auch schon wieder sein Leben lassen musste…

Ich schleppe ja meine Dampfgeräte ständig mit mir mit, ganz egal wohin. So wandern diese Teile auch ständig in unserer Wohnung herum. Wie oft ich die schon suchen musste und vor allem wo ich sie dann wieder gefunden habe. Nu ja Ihr wisst schon Chaos halt, das muss so 🙂 Zwischen der Wäsche, in der Sofaritze, zwischen den Einkaufstüten etc.. Völlig unerklärlich ist mir, wie es eine in die Vorratsschublade geschafft hat. Hm? Ja mal keine Panik. In diesem Haushalt gibt es keine Kinder und Tiere mehr und da mein lieber Mann Nichtraucher ist, lässt der auch die Finger davon.

Nun so trug es sich zu, dass ich im Rahmen einer Putzattacke, den iStick TC 60W neben das Waschbecken stellte. Als ich eine Kelle ergriff, um sie ins Wasser zu tauchen, erwischte ich leider auch den iStick. Plötsch. Trotz sofortig eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der Patient noch am Unfallort. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Möge er in Frieden ruhen.

Ein Andern mal war ich grad im Keller am Wirbeln. Aufgeräumt, umgeräumt, Kartons von a nach b geschleppt und immer mit der Dampfe in der Hand. Ist ja klar. Beim Anheben eines Kartons, flutschte mir die Cloupor mini aus der Hand und… Pfuuhh …segelte mitsamt dem Flashi bestimmt zwei Meter durch die Luft. Ich hielt lediglich noch den Akkudeckel in der Hand. Schade von dem Gesicht gibt es kein Foto 🙂 Aber keine Sorge, der Patient lebt noch.

Grad gestern erhielt ich noch ein neues Päckchen mit Dampfkram. Bisher hatte ich nur Edelstahl Drip Tips und nu wollte ich auch einmal ein Acryl Drip Tip versuchen. Kurz bevor ich zur Arbeit musste, stöpselte ich das Drip Tip auf meine Dampfe. Als ich dann zu meiner Jacke griff und hineinschlüpfte, Ihr könnt es euch vielleicht schon denken, flutschte mir die Dampfe aus der Hand. Boing. Liebes Drip Tip, die halbe Stunde, die wir miteinander hatten, war schön.

Es gibt aber auch noch Momente, wo ich die Dampfe dann doch lieber aus der Hand lege. Beim Autofahren auf holpriger Straße z.B.. Schon mal mit der Dampfe im Mund in ein Schlagloch geraten? Das kann wehtun. Meine Zähne sind grad noch heil geblieben 😉

Ja es ist dieses Jahr auch so einiges schief gegangen. Wenn man aber mal von einigen scheußlichen Kokel-Erlebnissen, verpatzten Mischversuchen und völlig danebengegangenen Wicklungen absieht, war es doch richtig schön.

Doch nun sagen wir: “Tschüss 2015”. Möge uns das Jahr 2016 genauso freundlich gesonnen sein.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch. Lasst es kräftig dampfen. Vor allem aber bleibt gesund und lasst uns tatkräftig das neue Jahr begehen.

Vape on!

2 Kommentare zu “Tschüss 2015

  1. Ich wünsche dir alles Gute für 2016. Du hast ja so recht, 2015 war auch bei mir ein interessantes Jahr – beruflich, privat aber auch dampftechnisch. Wobei letzteres hwv-mäßig noch nicht ganz zu Ende ist bzw. der HWV sich epidemiologisch ins neue Jahr ausbreitet, denn irgendwie scheint das anfällige Organ (mein Gehirn) eine üble Antibiotikaresistenz ausgebildet zu haben.

    Um deinen iStick 60 tut’s mir sehr leid, doch die Outdoortauglichkeit der ollen Cloupor-Mini freut mich um so mehr. Das hat sie verdient angesichts des schlimmen Mobbings, das ihr 2015 widerfahren war. Unverwüstlich, die kleine Dampfe, was 🙂

    Habe gestern einen Trick bei der eVic VTC Mini entdeckt. Falls du sie benutzen solltest. Wenn du das Gerät ausschaltest und dann für ein, zwei Sekunden den Feuerknopf und den Plus-Knopf gleichzeitig drückst, so wird die exakte Restspannung des Akkus angezeigt. Jaja, wollte nur mal ein wenig großkotzen hier 😉

    Also nochmals alles Liebe und Gute für 2016!

    1. Hallo Georg,
      ja vielen Dank 🙂
      Ooch gibt schlimmere Krankheiten als HWV. Da brauchst Du keine Medizin. Zuviel Schokolade ist da bestimmt wesentlich weniger zuträglich und vor allem dann ja auch weg genascht 🙂
      Zur Zeit geb ich mich auch dem HWV hin. Hier sind Mechanische Akkuträger auf Halde gelandet, man weiß ja nicht was kommt. Also möglichst unkaputtbares Gerät.
      Der Cloupor Mini begleitet mich hier tatsächlich bisher am Längsten. Gut, der ist mir allerdings auch noch nicht ins Wasser geplumst (schnüff). Der eVic VTC Mini ist zwar mein neuer Liebling für die Freizeit, aber auf Arbeit nach wie vor der Cloupor, weil kleiner und leichter. Ich kann da nix gegen sagen.
      Danke für den Tipp 🙂
      Liebe Grüße
      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.