Skip to main content

Messe- Erlebnisse

Wieder einmal ist der schöne Urlaub vorbei und wieder einmal habe ich eine Geschichte für euch und diesmal ist es eine Geschichte aus der ich drei machen kann.

Über die erste Zeit des Urlaubes gibt es nichts zu erzählen. Höchstens, dass wir ein hervorragendes Pilzjahr haben, aber das interessiert euch hier wohl weniger.

Na vielleicht doch eine kleine Anekdote. Wir, also mein Mann und ich, waren auf der Jagt nach Pilzen. Dabei entdeckte ich einen sehr schönen Steinpilz und um ihn abzuschneiden legte ich die Dampfe neben den Pilz auf die Erde……

Könnt ihr euch denken was passiert ist?

Na ja, wir haben kurze Zeit später eine halbe Stunde damit verbracht, keine Pilze zu suchen, sondern eine Dampfe 🙂

Passiert mir andauernd. Ich leg die Dampfe aus der Hand und weiß dann nicht mehr wohin. Die Dinger brauchen echt einen Anhänger, der sich meldet, wenn man pfeift.

Den k(d)rö(h)nenden Abschluss bildete jedoch die Dampfermesse in Oberhausen.

Letztes Jahr waren wir (mein Mann und ich) das erste Mal dort und das war tatsächlich ein Höhepunkt in meinem Dampferleben. Wir waren an beiden Tagen da, also von Samstag auf Sonntag. Abends lernten wir eine super sympathische Dampfertruppe kennen, mit denen wir eine sehr lustige Zeit verbrachten. Kurz, aber heftig. Es hat tatsächlich eine ganze Woche gedauert bis ich von dem Pusch wieder zurück auf dem Teppich war.

Ein zweites Mal wollte ich aber doch nicht wieder hin und wenn, dann nur am zweiten Messetag. Ich habe es einmal erlebt, das war super und es bleibt eine schöne Erinnerung. Nur für gewöhnlich meide ich große Menschenaufläufe und grade am ersten Tag waren auf der Messe verflixt viele Menschen. Ich hab mich gefühlt wie ein Hering in der Sardinenbüchse. Einerseits ganz lustig soviele Dampfer auf einmal, andererseits so zusammengequetscht in einem Gebäude, nee echt nicht meins. Da besorg ich mir meine Dampfgeräte dann doch lieber gemütlich und in aller Ruhe via Internet.

Diesmal wollte ich hauptsächlich wegen der Kundgebung der IG-ED nach Oberhausen fahren und wenn man dann schon mal da ist, wird die Messe natürlich auch noch mitgenommen, logisch.

Vergangenes Jahr bin ich ohne große Wünsche gefahren. Alles was auf meinem Einkaufszettel stand war eine Tasse vom DHD (Dampfer helfen Dampfern) Team und Muji Watte.

Hm?
Da fährt sie 300km (eine Strecke) für Watte?
Hey nicht lachen. Das ist nicht witzig!

Ich wollte die Watte haben, war aber nirgends mehr zu bekommen. Dampfer und der HWV (haben wollen Virus) und immer sind se alle schneller als ich. Manno! Die Tasse gab es übrigens in der Ausführung nur auf der Messe und das auch nur einmalig. Ich freue mich immer noch darüber.

Ätsch.

Dieses Jahr hat mein Einkaufszettel schon anders ausgesehen:

  • Ich möchte mich näher mit dem temperaturgeregelten Dampfen beschäftigen. Dazu brauchte ich natürlich ein passendes Gerät. Was es geworden ist erzähle ich ein andernmal. Nur soviel: “ICH HASSE HWV!”
  • Eine bestimmte Base und Aroma. Schöne Pleite, der Hersteller war diesmal nicht auf der Messe.
  • Zwei bestimmte Verdampfer. Einer ist es geworden, den anderen habe ich nicht ergattern können.
  • Wickeldraht, hab ich komplett vergessen, man sollte auch mal auf den Zettel gucken 😉

Für die nicht erhaltenen Dinge habe ich völlig unverhofft ein Schmankerl bekommen…, ein Schmankerl sag ich euch…, aber auch das ist eine Geschichte für sich.

Meine Einkäufe waren bereits vor der Kundgebung erledigt. Anschließend haben wir vor dem Eingang der Messehalle darauf gewartet, dass es Zeit wurde. Während dieser Zeit erhaschte ich ein bekanntes Gesicht, in der Eingangsschlange vor der Tür. Tatsächlich stand da einer der Dampfer, die wir im letzten Jahr kennengelernt hatten und zu dem wir immer noch lockeren Kontakt halten. Uhh haben wir uns gefreut. Eine Überraschung nach der nächsten. Klasse.

Anschließend ging es zu der Kundgebung und da möchte ich jetzt nicht vorweggreifen.

Ich bin mir sicher, dass es You Tube Videos dazu geben wird (psst! Ich hab die Filmteams beobachtet, hüstel ) Zudem wird die IG-ED bestimmt auch noch etwas berichten.

Na mal sehen, grübel.

Nach der Rückfahrt endete der Tag, dass ich völlig erschöpft auf dem Sofa eingepennt bin, und das obwohl neue Geräte darauf warteten ausprobiert zu werden!!!

 

Fazit: “Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben” 😉

 

 

3 thoughts to “Messe- Erlebnisse”

  1. Hallo Katrin,
    schön, dass Du an unsereins (die Daheimgebliebenen) denkst und Deine Erlebnisse mit uns teilst.
    Aber da wird ja ein Loch gestopft und ein anderes aufgerissen. Verflixt, was könnte das für ein Schmankerl sein? 🙂

    Und kein Video der Welt kann ersetzen, zu erfahren, wie Du selbst die Kundgebung empfunden hast.

    likodablogrü
    Kurbelursel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.