Rauchmelder

In der Nacht von Freitag auf Samstag habe ich keinen Schlaf gefunden. Erst konnte ich nicht einschlafen und als ich endlich so langsam am weg dösen war, vernahm ich ein kleines regelmäßiges Piepsen. Oh nein ausgerechnet mitten in der Nacht. Das erste Mal als wir dieses Piepsen vernahmen, konnten wir es nicht zuordnen. Wir (also mein Mann und ich) sind bestimmt eine Stunde durch die Wohnung getapert um die Quelle dieses Piepsens auszumachen. Das Problem ist, dass das Piepsen nur ein kurzer kleiner Pieps ist und die Abstände zwischen den Tönen ca. 5 Min. beträgt. Echt nervig. Die Ursache war unser Rauchmelder, der signalisieren wollte, dass seine Batterie langsam zur Neige geht. Gut mittlerweile wissen wir woher dieses Piepsen kommt, nur haben wir mittlerweile 5 Rauchmelder und nun finde mal raus welcher da piepst :-) Letztendlich hatte ich in dieser Nacht genau eine Stunde Schlaf, dennoch werde ich nicht auf den Gedanken kommen diese Dinger auszuschalten….

Es ist nun schon viele, viele Jahre her als mein Cousin bei einem Wohnungsbrant ums Leben gekommen ist. Ein Mitbewohner zwei Etagen tiefer ist mit seiner Zigarette im Bett eingeschlafen. Er konnte noch gerettet werden, für meinen Cousin kam jede Hilfe zu spät. Tja und seitdem haben wir einen Rauchmelder in unserer Wohnung hängen. Muss ja immer erst was passieren 😉

Zunächst war dieser Rauchmelder eher ein sporadischer im Flur, da mein Mann damals auch noch geraucht hat und wir beide in der Wohnung rauchten. Später, als mein Mann mit dem Rauchen aufhörte und ich aus Rücksichtnahme auf den Balkon umgezogen bin, kam dann auch noch einer im Wohnzimmer dazu. Noch später, als ich zu dampfen anfing und wieder in die Wohnung zurück kehrte, wechselten diese Rauchmelder von möglichst preiswerten zu darf was hochwertigeres sein.

Bis vor ca. 2 Jahren. Nagelt mich da bitte nicht fest, ihr wisst ja, ich und Zeit pö. Wer zählt schon die Jahre? Damit habe ich schon vor Langem aufgehört.

Wir sind an diesem Abend, für ein Wochenende ungewöhnlich früh zu Bett gegangen. Den ganzen Tag auf Achse an der frischen Luft, waren wir entsprechend müde. Kurz bevor wir einschliefen hörten wir ein komisches Geräusch. Recht leise und weit weg, so wie ein entfernter Auto Alarm. Mein Mann hat da wesentlich schneller reagiert, als ich. Es war der Rauchmelder unseres Nachbarn.  Er wohnt eine Etage tiefer schräg gegenüber. Also sind wir nix wie raus aus dem Bett und haben an seine Tür gebollert. Keine Reaktion. Wir wussten er war Zuhause. Doch trotz des ganzen Lärms kam da nix.

Nun ich bin ja kein sehr gläubiger Mensch, aber manchmal gibt es da so diese kleinen Wunder…. Jedenfalls ging seine Tür durch unser Geboller plötzlich auf. Hmm vielleicht hat sie nicht richtig im Schloss gelegen, keine Ahnung. Nur so konnten wir recht schnell in seine völlig verqualmte Bude hinein. Wir bekamen kaum Luft. Nachdem wir seine Wohnung praktisch gestürmt haben, fanden wir auch recht schnell die Ursache. Seine Bettdecke hat fröhlich vor sich hin geschmurgelt. Es hat noch nicht richtig gebrannt, aber das war schon völlig ausreichend. Drei Mal dürft ihr raten, warum seine Bettdecke so fröhlich geschmurgelt hat. Ich bin durch die gesamte Wohnung gewetzt und habe sämtliche Fenster weit aufgerissen, während mein Mann sich die Bettdecke schnappte und in die Badewanne schmiss um sie zu löschen. Anschließend habe ich unseren Nachbarn nach einigen mehr, oder weniger sanften Ohrfeigen auf unseren Balkon an die frische Luft gezergelt. Dieser Mensch war völlig weggetreten. Hat ne Weile gedauert bis er wieder normal ansprechbar war und überhaupt wahrgenommen hat, was da grad passiert ist.

Tja und seitdem ist die Anzahl der Rauchmelder in unserem Haus gestiegen und nun sind sie auch noch untereinander vernetzt. Ich möchte wirklich nicht wissen was passiert wäre, wenn mein Mann und ich schon geschlafen hätten.

So und nu warum erzähle ich euch diese Geschichte überhaupt? Ich habe in letzter Zeit schon öfter lustige Geschichten von Dampfern gelesen, wie sich diese nervigen kleinen Feuermelder außer Gefecht setzten lassen. Ich möchte euch bitten, lasst das!

Es gibt Rauchmelder, die recht unempfindlich sind. Ich bin jetzt kein Cloud Cheaser, aber unser Rauchmelder im Wohnzimmer löst auch dann nicht aus, wenn ich ihn direkt andampfe. Der tut seinen Dienst wirklich nur dann, wenn es nötig ist. Bitte seit euch bewusst, dass es gute Rauchmelder gibt und diese Leben retten können. Seit Anfang des Jahres sind Rauchmelder in Mietwohnungen vorgeschrieben. Ich bin ab und solut kein Mensch, der etwas von Vorschriften hält, aber diese eine halte ich doch für sinnvoll. Vielleicht sprecht ihr auch einfach mal mit eurem Vermieter, über dieses Thema. Ich gehe mal davon aus, dass ihr möglichst preiswerte Feuermelder in euren Wohnungen erhalten habt und ich kann es nachvollziehen, dass es verflixt nervig ist, wenn diese ständig einen Fehlalarm rausschmeißen.

Schaut mal, ich habe euch eine Seite rausgesucht, wo ihr euch schon mal über die Unterschiede von Feuermeldern informieren könnt: http://www.rauchmelder.de/

Ach und noch was: https://www.rauchmelder-experten.de/blog/allgemein/sind-hitzemelder-ersatz-fr-rauchmelder/

Nu ja ich für meinen Teil werde nun nur noch dafür sorgen, dass die Batterien in den Geräten regelmäßig ausgetauscht werden, damit ich in Zukunft wenigstens wieder ungestört und völlig beruhigt schlafen kann 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.