Community

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo

 

Ich bin auf dem Dampfergrillen gewesen und wollte euch eine schöne Geschichte mitbringen. Tja daraus wird leider nichts. An sich war das eine sehr schöne Veranstaltung. Gute Musik, gutes Essen, eine Unterbringungsmöglichkeit. Also ich hab schon wesentlich schlechtere Musik gehört, wesentlich schlechter gegessen und wesentlich schlechter geschlafen, aber wisst ihr was so einen Event ausmacht? Das sind die Menschen, die daran teilhaben….

 

Die Community hab ich gesehen und wollt sogleich auch wieder gehen

Community das ist nicht

wenn einer des anderen Vertrauen bricht

Glaubst du mit Diebstahl einen Coup zu landen?

Nee, das kommt nur alle Mann zu Schanden

 

Community ist nicht Gruppenklüngelei

Kommt mal einer vorbei

dann sag ihm freundlich guten Tag.

du weißt doch nicht was er vermag

Nur weil er nicht in deiner Gruppe ist, sich wegzudrehen

das ist doch Mist.

 

Community ist freundlich aufeinander zu zugehen

sich helfen und nicht wegzudrehen.

Community ist Zusammenhalt

aber das lässt wohl viele kalt.

 

Mein Herz schlägt schwer

denn so wie es jetzt ist, vermag ich es nicht mehr

mich einzusetzten für Menschen

die die Tür zuschlagen

bevor man kann noch Hallo sagen.

 

Das Bild, das sich mir offenbart ist hässlich, uneins und brutal.

Wollt ihr dieses Bild in die Öffentlichkeit tragen?

Damit erklärt sich alles, auch unser Versagen.

 

Nun sag ich Tschüss zur Community

werd wieder meine eigenen Wege gehen.

Gehabt euch wohl und denkt mal nach

 

Einigkeit und Recht und Freiheit

sind des Glückes Untertan

Zitat: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

 

Die Kommentarfunktion ist übrigens offen. Ihr könnt euch auslassen.

4 Kommentare zu “Community

  1. Hallo Katrin,

    einige DampfTuber haben inzwischen – wenn auch aus anderen Gründen – verstanden, dass das, was sie von sich geben, “meinungsbildend” sein könnte.

    Ich repräsentiere als Aktivistin also auch auf Dampferevents die Figur, die ich im Internet gebe. – Die viele sich ansehen, lesen und abonnieren.

    Wenn ich dann meine, ich müsste ausgerechnet bei einem solchen Event mich mit anderen Aktivisten (auf Partys etc.) durch abgetrennte Bereiche abschotten von der “gemeinen Masse”, dann muss ich mich nicht wundern, wenn auch hier meinem Beispiel gefolgt wird.

    Dann bekommen Neueinsteiger von der “gemeinen Masse” auch nur mit, dass sie so lästig sind, wie Ungeladene auf einer Hochzeitsgesellschaft.

    Dampfer machen – weil sie zum Kommerz schielen – sich viel selbst kaputt.

    Aktive der Dampferszene haben eine Rolle und sollten damit auch oder gerade in einer “Spaßgesellschaft” sich ihrer Verantwortung bewusst sein. Ansonsten werden:

    1. Chancen verschenkt (das ist ja mein Thema) dass viele Dampfer viel bewegen weil sie nicht nur Konsumenten, sondern ausdrücklich “Dampfer*innen” sind und

    2. wie hier nachspürbar, ergibt sich eine fatale Außenwirkung von “alten Hasen” gegenüber unbekannten Dampfer*innen und Einsteigern: ein Gefühl wie ein Sprung ins Eisfass, das man nicht so leicht vergisst.

    Gerade auf einem Event können diese “special guest”, wie diese “Dampfergrößen” von Veranstaltern beworben werden, eben nicht privatisieren. Sie können sich eben nicht in einen Backsage-Bereich zurück ziehen zur Unterhaltung für einige Gutbetuchte, die sich Sonderkarten leisten. – Sofern den Dampfaktivisten an einer möglichst uneingeschränkten Zukunft des Dampfens für alle läge.

    Liebe Grüße
    Kurbelursel

    1. Hallo Kurbelursel,
      genauso ist es. Wobei es ja jetzt nicht nur die You Tuber betraf. Mit einer einzigen winzigen Ausnahme war einfach kein Gespräch zu finden, egal mit wem. Muss man in der “Community” bekannt sein, oder irgendetwas besonderes geleistet haben um aufgenommen zu werden? Ist ein einfaches “guten Tag” zuviel verlangt?
      Ich bin mir sicher, wenn ich ein T-Shirt getragen hätte z.B. mit www. Dampf-Zuber. de drauf, wären wir freundlicher aufgenommen worden. Nur wozu? Der ganz normale Dampfer, der einfach nur dampft und nicht in irgendeiner Gruppe aktiv ist, der ist doch nicht weniger wert. Genauso ein Mensch wie alle anderen auch.
      Nee so leid es mir tut damit kann ich nichts anfangen. Wenn ich darauf mal Lust haben sollte, gehe ich alleine als Touristin in die Bronx. Dann wird´s wenigstens spannend.
      Nu ja jetzt verfolge ich meine Ziele halt anderweitig. Es gibt auch Dampfer, die ihre Kinderstube nicht vergessen haben und bereit sind anderen entgegen zu kommen. Die sog. Dampfer Community ist unter dem Konto Erfahrung verbucht und abgehakt.
      Liebe Grüsse
      Katrin

  2. Schon vor langer Zeit habe ich gesagt, es gibt keine Dampfer-Community. Community bedeutet Gemeinschaft. Das gibt es aber echt nicht. Ich pflege den Begriff “Dampfer-Szene” zu verwenden.

    Kann Deine Enttäuschung verstehen… war und bin selbst auch immer wieder enttäuscht. Aber denk einfach mal drüber nach, ob es sich nicht trotzdem lohnt, für diejenigen weiterzumachen, die sich anders verhalten oder die neu dazustoßen. Was Du anprangerst kann sich nur wandeln, wenn man es selbst anders vorlebt.

    Wenn ich etwas für das Dampfen mache, dann tu ich das für diejenigen, die sich doch irgendwie so verhalten, als gäbe es eine Gemeinschaft (und für alle Neuen, die sich eh erst orientieren müssen). Wenn das der “schäbige Rest” auch konsumiert, geht mir das gepflegt am Gesäß vorbei. 😉

    Würde mich freuen, auch weiter bei Dir lesen zu dürfen…

    Gruß
    Daniel “PepeCyB”

    1. Hallo Pepe CyB,
      ich war immer so der Meinung, dass das irgentwie so ein Internetphänomen sein muss. Drum habe ich mich auch größtenteils rausgehalten. Nu ja das war ein Irrtum.
      Keine Sorge der Dampf Zuber bleibt und wird weitermachen. Ich weiß doch, dass es auch ganz liebe da draußen gibt 😉 Auch welche denen ich schon persönlich begegnet bin. Nur wenn es heißt Community Veranstaltung, egal in welcher Form, dann seh ich zu, dass ich Land gewinne 😀
      Mir stellt sich nur die ganze Zeit die Frage, wie wirkt sich so etwas auf Unbeteiligte aus?
      Liebe Grüße
      Katrin

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.